Weniger Keyword Optimierung – Mehr Storytelling

Storytelling SEOWeniger Keyword Optimierung – Mehr Storytelling – Wie aus SEO eine Marke wird

Immer wieder bekommen wir diese Anfragen: „Was kostet es, wenn ich unter Keyword XY bei Google auf der ersten Seite stehen will?“ oder „Wie muss ich meinen Content SEO-tauglich machen?“

Da SEO (Suchmaschinenoptimierung) für uns immer nur eine Teildisziplin war und wir nie zu den „100 besten SEO-Agenturen“ gehören wollten, erarbeiten wir Konzepte bzw. Vermarktungs-Ideen, die in der Basis der klassischen Markenführung gleich kommen.
Natürlich arbeiten wir im Gegensatz zu den großen Agenturen eher im Mikromanagement, doch hierbei lassen sich viel schneller und vor allem maßgeschneiderte Aktionen und Ideen im Sinne positiver Erlöse für kleine Unternehmen umsetzen. Ein wichtiger Teil bei der Markenführung ist die ganz persönliche Geschichte hinter dem Unternehmen oder Produkt, auch bekannt als Storytelling.

Erfolgreiche Werbung und Markenkommunikation ist offen, unterhaltsam und relevant für das Gegenüber. Und hier zählt für unsere Kunden die beste Geschichte mehr als das größte Budget. Egal, welcher Kanal bespielt wird: die gute Story wirkt überall.

Durch die enorme Verbreitung mobiler Geräte sind Kunden und Nutzer ständig online und mit Ihrer Umwelt vernetzt. Dies hat natürlich Auswirkungen auf den Kundenverlauf beim Besuch einer Webseite: Die Customer Journey übersetzt „Kundenreise“.

Grundsätzlich gibt es für Unternehmen zwei Möglichkeiten, Ihre Nutzer und Kunden mit guten Inhalten zu erreichen: Unterhaltung oder Information. Wir gehen einen Schritt weiter und verdeutlichen den sehr kurzen Slot der Aufmerksamkeit des Besuchers (innerhalb 3-5 Sekunden muss die Webseite „wirken“) durch die Elemente „Frage und Emotion“.

Aus unserer Erfahrung muss sich der Website-Besucher beim ersten Besuch entweder eine Frage stellen oder wir müssen eine Emotion erzeugen. Am besten Beides. So haben wir die Eingangstür bereits 50% geöffnet. Eine ideale Voraussetzung, um nun weiter zu punkten.

Diese Erkenntnis war Anlass für die DigitalDiplomaten, ein Projekt, dass wir mit Kerstin Müller von mueller macht web ins Leben gerufen haben. Kerstin ist seit über 15 Jahren in Sachen Webseiten unterwegs und weiß auf Grund Ihrer Erfahrung und Expertise, dass reine Keywordrecherche in der Regel nicht ausreicht. Viel mehr ist es eine Kombination vieler Faktoren, um mit einer Webseite erfolgreich zu sein und die richtigen Besucher anzuziehen. Durch ihre Kompetenzen als Informatikerin, Fotografin und Webdesignerin erschien sie uns die richtige Wahl für genau dieses Projekt.
Egal für welche Content-Strategie sich Unternehmen entscheiden, ausschlaggebend ist, dass sie überhaupt eine Strategie haben. Und Content ist nicht die Optimierung auf Keywords, sondern die Strukturgebung und Fokussierung auf die Bedürfnisse und den Nutzen des Lesers. Sonst verkommt ein guter Artikel ähnlich wie manch geschaltete AdWords Anzeigen mehr zu einem Trichter, der zwar viele Besucher anzieht, aber nur wenige interessiert.

Google hat angesichts der ständigen Änderungen von Nutzerverhalten den Begriff „Micro Moments” geprägt. Die Customer Journey wird in viele Einzelteile zerbrochen und dies in Echtzeit. Jeder dieser Momente ist eine Möglichkeit für Marken, Entscheidungen von Menschen zu beeinflussen. Um nur ein Beispiel zu nennen: Eine Person, die an einem Samstagabend um 21 Uhr eine Google Abfrage zu „Cocktailbar“ über ein Handy startet (z.b. in der Stadtmitte), kann eine Person sein, die sich nur informiert. Der Kontext (Uhrzeit, Geolokalisierung) deutet aber darauf hin, dass diese Person jetzt etwas trinken möchte.

Sicher ist: Die Möglichkeiten für Unternehmen, die gestiegenen Anforderungen an gute Inhalte auch wirklich zu erfüllen, waren noch nie so gut wie heute. Denn es ist die Digitalisierung, die dafür sorgt, dass sich Kreativität und Technologie auf einzigartige Weise verbinden und Storytelling auf das nächste Level heben.

Gute Geschichten haben alle die gleichen Zutaten: Eine zündende Idee, einen guten Erzählbogen, einen großen Schuss Emotion oder Humor. Es gilt: Tiefe geht vor Tempo. Wenn die Geschichte gut ist und uns berührt, dann denken wir an die Gute Nacht Geschichte von damals und bei guten Geschichten haben wir Lust, sie weiterzuerzählen. Deshalb erzählen wir unseren Kindern immer noch die gleichen Geschichten, einzig und alleine aus dem Grund, weil sie gut sind.

Unsere Tips:
Wenn Sie Ihr Unternehmen oder Angebote mit einer Erfolgsgeschichte erzählen anstatt mit vielen Merkmalen zu fluten, ist Storytelling ein starkes Verkaufs-Element.
Ihre Kunden kaufen kein Produkt! Sie kaufen die Story dahinter. Deswegen brauchen Sie eine passende Story für sich und Ihre Produkte. Damit schaffen Sie eine Differenzierung und verankern Ihre Botschaft besser und nachhaltiger im Kopf Ihres Kunden und ihre Außendarstellung wird sich deutlich von anderen unterscheiden.

 

Mehr Know-How von UrbanDivision >>> Ihre Online Marketing Beratung hier